News

Muriel Staub ist WMCHs neue Präsidentin

Neuigkeiten aus dem Vorstand von Wikimedia CH

Im der Generalversammlung vom 2. Mai 2020 wurde Matthias Nepfer neu in den Vorstand von Wikimedia CH gewählt. Matthias ist Leiter Innovation und Informationsmanagement in der Schweizerischen Nationalbibliothek und engagiert sich seit Jahren – auch mit der Nationalbibliothek – für die online Enzyklopädie Wikipedia und freies Wissen sowie offene Daten.

 

Muriel Staub ist neue Präsidentin

Ausserdem wurde Muriel Staub als Vorstandsmitglied bestätigt (seit 2017). In der ersten Sitzung des neuen Vorstandsgremiums wurde Muriel zur Präsidentin gewählt. Sie ist seit knapp zehn Jahren im weltweiten Wikimedia Movement aktiv. Sie ist die ehemalige Geschäftsführerin des Vereins Opendata.ch und arbeitet heute für die international tätige NGO Avaaz.

 

Über die Neuwahl von Matthias Nepfer in den Vorstand freut sie sich sehr und sagt: “Matthias ist die ideale Bereicherung. Er setzt sich an vorderster Front und seit Jahren dafür ein, dass Informationen und Inhalte dort verfügbar sind, wo Menschen nach ihnen suchen, beispielsweise eben auf Wikipedia. Mit Matthias Nepfer hat die Nationalbibliothek — als eine der ersten Gedächtnisinstitutionen der Schweiz — bereits im Jahr 2013 mit Wikimedia CH zusammengearbeitet und eine Auswahl von Sammlungen auf Wikipedia zugänglich gemacht.”

 

Zum Strategieprozess 2030

Ausserdem hat die Wikimedia Bewegung Anfang Mai 2020 die Empfehlungen des Strategieprozesses 2030 vorgestellt. Wikipedia soll die essentielle infrastruktur für das Ökosystem von Freiem Wissen sein und werden, und alle sollen mitwirken können, die diese Vision teilen. An diesem Strategieprozess haben während zwei Jahren Hunderte von Menschen weltweit mitgewirkt und als Resultat gehen zehn Empfehlungen und zehn zugrundeliegende Prinzipien hervor.

 

Im Vordergrund steht beispielsweise die Vielfalt der Mitwirkenden, die sinnvolle Verteilung der Machtstrukturen und Gestaltung des Systems sowie die Verbesserung der Nutzererfahrungen. Und alles dreht sich um die Werte Gerechtigkeit, Partizipation, Inklusion und Empowerment. Ausserdem ist es das Ziel, den Gendergap bis 2030 zu eliminieren. Hier setzt auch die Initiative „Frauen für Wikipedia“ an, die Muriel mit Patrizia Laeri (SRF) und Katia Murmann (Ringier) im Jahr 2018 ins Leben gerufen hat, um mehr Frauen auf Wikipedia sichtbar zu machen. An vier Anlässen wurden bisher mehr als 300 Frauen neu in die Wikipedia geschrieben und ca. 200 Frauen zum Mitmachen bewegt.