Community

In der Schweiz gibt es eine wachsende Gemeinschaft von Freiwilligen, die Inhalte zu Wikipedia, Wikimedia Commons, Wikidata und anderen von der Wikimedia Foundation unterstützten Projekten verbessern oder hinzufügen. Wikimedia CH unterstützt die Community mit Mikro-Budgets für Projekte, darunter die kostenlose Ausleihe von Fotoausrüstungen, die Übernahme von Reisekosten und die Teilnahme an Veranstaltungen im Zusammenhang mit Wikimedia-Projekten. Nicht minder wichtig sind die Beitragsworkshops zu Wikimedia-Projekten, die wir mit der Community organisieren, sowie unsere Informations- und Netzwerkveranstaltungen.

Unsere Arbeit unterstützt kostenlose Informationsquellen wie:

  • Wikipedia, die Online-Enzyklopädie
  • Wikimedia Commons, eine Multimedia-Datenbank
  • Wikidata, eine kollaborative, offene Datenbank
  • Kiwix, eine Offline-Version von Wikipedia
  • Wikibooks, eine Sammlung von Lehrbüchern
  • Wiki Medizin, eine Offline-Enzyklopädie für Ärzte
  • Wikinews, eine kostenlose, neutrale Nachrichtenquelle

Vielfalt von Inhalt und Freiwilligen
Wikimedia CH steht für Vielfalt und Gleichberechtigung von Mitwirkenden und Inhalten. Wir arbeiten daran, dass alle unsere Programme und Projekte einer grösstmöglichen Anzahl von Menschen im ganzen Land zugute kommen, indem wir Initiativen Vorrang einräumen, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten (z.B. Sprache, Geschlecht, Behinderung, andere Minderheiten usw.). Wikimedia CH investiert erhebliche Mittel, um Wikimedia-Projekte integrativer und repräsentativer zu gestalten.

Technische Innovation
Wikimedia CH engagiert sich als Verein, um die technische Community mit Einzelpersonen und gleichgesinnten Organisation aufzubauen und zu pflegen. Ziel dieser Initiative ist es, eine Inkubationsdrehscheibe für neue Projekte und Ideen im Bereich des freien Wissens zu werden.

Editathons und Hackathons
Wikimedia CH arbeitet regelmässig mit verschiedenen Partnern in der Schweiz zusammen, um Wikipedia Editathons oder Open-Source Hackathons mit zu organisieren. Diese Veranstaltungen vereinen Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund, um sich zu treffen, ihr Wissen und ihre Erfahrungen auszutauschen, um freies Wissen und ein offenes Internet zu fördern.

Kiwix – eine Idee aus der Schweiz
Kiwix ist der Offline-Reader für Wikipedia und andere Wiki-Projekte und wurde mit Unterstützung von Wikimedia CH entwickelt. Kiwix ermöglicht den Zugang zu kostenlosem Wissen jederzeit und überall, insbesondere an Orten ohne zuverlässige Internetverbindung. Kiwix ermöglicht die Speicherung der gesamten Wikipedia auf einem einzigen Flash-Laufwerk oder sogar auf einem Handy. Derzeit hilft es mehr als 3 Millionen Menschen auf der ganzen Welt – von Kuba über Westafrika bis hin zur Antarktis oder sogar bei der Ausbildung in Gefängnissen in ganz Europa und den USA. Die Orange Foundation nutzt sie beispielsweise in fast tausend digitalen Schulen in Westafrika.

Wir laden Sie ein, unseren Freiwilligenbereich zu besuchen und sich einem dieser Projekte anzuschliessen!