Wikimedia CH ist einer der Sponsoren des Women++ deploy(impact) hackathon vom 8. Oktober bis 19. November 2022. Wir finanzieren ausserdem zwei zusätzliche Preise.

Beim Eröffnungsevent hat unser Innovation Programme Lead Ilario Valdelli Wikimedia CH und unsere Challenges vorgestellt. Es gingen mehr als 400 Bewerbungen ein. Der Frauenanteil lag bei 76 Prozent.

Einem anderen Sponsor, der SIT Academy, gefiel die Wikimedia CH-Challenge zur Datenanalyse unserer Plattform Openedu.ch so gut, dass sie einen weiteren Hackathon in ihrer Akademie organisieren wollten.

Einige Zahlen:

Die Teilnehmenden an deploy(impact) haben ein Auswahlverfahren durchlaufen, das ein Screening und Interviews zur kulturellen Eignung umfasst. In diesem Jahr erhielt Women++ rund 500 Bewerbungen, mehr als doppelt so viele wie bei der ersten Auflage. Aus diesem Grund wurde die Zahl der Teams erhöht:

  • Es gibt 9 Projektteams mit insgesamt 60+ Teilnehmern, fast doppelt so viele wie im letzten Jahr, die an den 2 Projekten von Wikimedia CH arbeiten.
  • 29 Nationalitäten arbeiten in verteilten agilen Teams aus 16 Ländern zusammen.
  • Die Teilnehmenden werden schätzungsweise 5’760 freiwillige Arbeitsstunden aufwenden, um in 6 Wochen 9 Softwarelösungen für soziale Zwecke zu entwickeln.
  • Die meisten Teilnehmer haben noch nie in einem geschlechtergemischten Team in der Branche gearbeitet.

Das Ziel dieses Programms ist es, Neulingen in der Tech-Branche praktische Projekterfahrungen zu ermöglichen. Daher besteht jedes Team aus Nachwuchkräften, die mit einem erfahreneren Talent zusammenarbeiten. Zu den diesjährigen Teams, die zu insgesamt 45 % aus  Berufsanfängern bestehen, gehören die folgenden Juniorrollen: PM-Stellvertreter, Datenwissenschaftler, UX/UI-Designer und das Entwicklerteam aus Frontend-, Backend- und Full-Stack-Entwicklern.

Mehr dazu