News

Zwei neue Mitarbeiterinnen im Team von Wikimedia CH

Wikimedia CH begrüsst zwei neue Mitarbeiterinnen. Sandra Becker verstärkt das Team seit Juli 2022 als GLAM-Leiterin. Lavinia Malo hat am 1. August 2022 die Aufgabe als Education Manager für die Schweiz übernommen.

 

 

Sandra Becker, GLAM Leiterin

 

Sandra ist in Deutschland, Ankara, Lima und New York aufgewachsen. Sie studierte Kunst und Design in London und Berlin. Bereits seit 2012 ist sie aktive Wikipedianerin. Bevor sie in unser Team gekommen ist, arbeitete sie als Gastprofessorin an Universitäten und Kultureinrichtungen in Berlin und – vor Corona – in Südbrasilien. Als Bildende Künstlerin verbindet sie gerne Kunst, IT und Bildung.

 

Sandra arbeitete als Tech Coach für Bosch, wo sie junge Startup Teams coachte. Sie war Gleichstellungsbeauftragte der Steinbeis Fakultät Technology and Engineering und ist Mitgründern von FemNetz. Sandra ist Single Mutter eines erwachsenen Sohnes.

 

Nach 30 Jahren Kulturarbeit in Berlin ist Sandra nun frisch in die Schweiz umgezogen. Sie bereichert gerne die kulturelle und wissenschaftliche Vielfalt von GLAM. Für sie bedeutet das, am grössten Projekt offener Wissenskulturen und Digitalisierung für eine freie Welt zu arbeiten.

 

Sandras Muttersprache ist Deutsch. Sie spricht ausserdem Spanisch, Französisch und Englisch ebenso wie Portugiesisch und Italienisch und hat Grundkenntnisse in Türkisch und Russisch.

 

Lavinia Malo, Education Manager

 

Lavinia hat Erziehungswissenschaften in Freiburg (CH) studiert und hat verschiedene Seiten des Schweizer Bildungssystems kennengelernt, indem sie an akademischen Forschungen zum Spracherwerb und zur Integration von Technologie in den Unterricht mitgewirkt, an Bildungsmonitoring-Projekten der Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) des CDIP teilgenommen oder Lehrtätigkeiten auf der Sek II-Stufe übernommen hat.

 

Sie hat mehrere Jahre im Grossbritannien gelebt und in internationalen Bildungseinrichtungen gearbeitet. Da Innovation für sie ein unverzichtbarer Bestandteil von Bildung ist, wechselte sie anschliessend zu einer Beratungsfirma, die Technologie-Start-ups bei der Mittelbeschaffung für ihre Forschung und Entwicklung unterstützt und ihnen hilft, Ideen in umsetzbare Projekte zu verwandeln.

 

Zusätzlich zu ihrem Hauptstudium hat Lavinia auch Philosophie, Linguistik und Musik studiert, was ihr einen ganzheitlichen und bereichsübergreifenden Ansatz für die von ihr übernommenen Aufgaben ermöglicht.

 

„Ich freue mich darauf, bei Wikimedia CH einen Beitrag zum Lehren und Lernen in der Schweiz leisten zu können!“, sagt Lavinia.

 

 

(published on 11 August 2022)